Rehrücken 
mit Pfifferlingsauce

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 °C (E-Herd)/ Stufe 3 (Gas) vorheizen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. 20 g Butterschmalz im Topf erhitzen. Den Rehrücken zusammen mit den Rosmarinzweigen in einen Bräter legen, mit dem Butterschmalz übergießen, in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 40 Minuten braten.
  2. Nach und nach mit Rotwein übergießen.
  3. Die Pfifferlinge putzen, waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Speck in Würfel schneiden, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und würfeln. Die Petersilienblätter fein hacken.
  4. Den Rest Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit dem Speck anbraten. Anschließend die Pilze dazugeben und braten. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Preiselbeeren unterheben und beiseite stellen.Den Rehrücken aus dem Backofen nehmen und ruhen lassen.
  5. Für die Sauce den Bratenfond durch ein Sieb gießen und im Topf aufkochen. Die Schlagsahne und das Mehl gut verrühren und den Fond damit binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Das Fleisch vom Knochen lösen und in Scheiben schneiden. Den Rehrücken auf einer Platte mit dem Pilzgemüse anrichten und servieren. Dazu passen Spätzle oder Kartoffelkroketten.

   Für 6 Personen

   Zubereitungsdauer: etwa 70 Minuten

   Schwierigkeitsgrad: Schwer

Zutaten:

  • 1 Rehrücken (ca. 1,5 kg)
  • 500 g Pfifferlinge
  • 250 ml Rotwein
  • 100 g geräucherter Speck
  • 100 g Schlagsahne
  • 30 g Butterschmalz
  • 1 EL Mehl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Stiele glatte Petersilie
  • 2 EL Preiselbeeren
  • 2 Rosmarinzweige
  • Salz, Pfeffer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen