Oster-Lammkeule

Zubereitung:

  1. Knoblauch sorgfältig schälen und in Scheiben schneiden. Die Nadeln von der Hälfte des Rosmarins abtrennen und waschen. Beide Zitronen in Scheiben schneiden (vorher gut reinigen). Die Keule überall großzügig mit Olivenöl einreiben und anschließend mit Rosmarinnadeln, Knoblauch- und Zitronenscheiben belegen. In einem sicher verschlossenen Topf, Garschlauch oder Beutel für 24 Stunden gut gekühlt marinieren.
  2. Den Ofen mit Umluft auf 200° vorheizen. Die Lammkeule von der Marinade befreien, kräftig pfeffern/salzen und auf das gut gefettete, tiefe Backblech legen. Mit Wasser (1 Tasse) angießen und die Keule für ca. 30 Min. in der Ofenmitte bei 180 Grad braten, bis sie sich deutlich färbt.
  3. Jetzt schnell die geschälten Kartoffeln in Stücke schneiden. Die übrigen Rosmarin-Nadeln abtrennen und waschen, dann die Knoblauchknollen halbieren. Kartoffeln, Rosmarin und Knoblauch in einer Schale mit dem Olivenöl verrühren.
  4. Erst die Lammkeule umdrehen, dann die gewürzten Kartoffeln mit auf das Blech geben. Noch einmal eine dreiviertel Stunde braten, dann die Keule einstechen. Wenn der Bratensaft nicht mehr blutig ist, ist die Keule fertig gegart.
  5. Alles aus dem Ofen nehmen und etwa 10 Min. abgedeckt ruhen lassen. Dann, am besten zusammen mit einem kräftigen Rotwein, servieren und genießen.

   Für 4 Personen

   Zubereitungsdauer: etwa 90 Minuten 

   Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zutaten:

  • 1 kräftige Lammkeule
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 4 – 6 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Rosmarin
  • 2 Zitronen
  • 1 Schnapsglas Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 3 zarte Knoblauchknollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen