GiOTTO Schneebällchen

Zubereitung:

  1. Mit einer Küchenmaschine oder dem Handrührgerät Mehl, Hefe, Zucker, lauwarme Milch, Ei, weiche Butter sowie eine Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten, ggf. nochmals mit der Hand nachkneten. Den Hefeteig an einem warmen Ort zugedeckt 30 – 45 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. 

  2. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und anschließend 4 mm dick ausrollen. Mit einem 5 cm runden Ausstecher den Hefeteig ausstechen. Je ein gefrorenes Giotto mittig auf den runden, ausgestochenen Hefeteig setzen. Den Teig um das Giotto legen und ein nahtloses Bällchen rollen. Das Giotto darf nicht zu sehen sein. 

  3. Die Bällchen für 15 Minuten nochmals gehen lassen. Für den Orangenzucker den Abrieb einer Orange mit Puderzucker mischen. Den Puderzucker nochmals sieben. Genügend Öl in einem Topf auf 170 °C erhitzen, die Bällchen vorsichtig in das heiße Fett geben. Sie sollten darin schwimmen können und genügend Platz haben. Dabei die Bälle mit einem Löffel im Fett drehen, damit sie eine gleichmäßige Bräune bekommen. Die Schneebällchen hellbraun ausbacken und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Im noch warmen Zustand im Orangenzucker wälzen.

   Für ca. 35 Stück

   Zubereitungsdauer: 50 Minuten 
Gehzeit: 45 Minuten
Backzeit: 2 – 3 Minuten

   Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zutaten:

  • 50 g Mehl

  • 10 g frische Hefe

  • 30 g Zucker

  • 100 g lauw. Milch

  • 1 Ei

  • 30 g Butter, weich

  • 1 Prise Salz

  • 5 Stangen Giotto, gefroren 

  • 1 Liter Öl  zum Frittieren


    Orangenzucker:

  • Puderzucker, gesiebt

  • 1 x Abrieb von einer unbehandelten Orange